Bergemanns
Berlin

Audiofeature zur Ausstellung „Stadt Land Hund. Fotografien 1966–2010“

Sibylle Bergemann (1941–2010) ist eine der bekanntesten deutschen Fotograf*innen. Über mehr als vier Jahrzehnte hinweg schuf die Berlinerin mit großer Leidenschaft ein außergewöhnliches Werk aus Mode- und Porträtaufnahmen, literarischen Reportagen und dokumentarisch-künstlerischen Serien. Auftrags- und freie Arbeiten wechselten sich spielerisch ab, im Mittelpunkt stand stets der Mensch.

„Dadurch wie sie einen anguckte, kam man sich schön vor“

Katharina Thalbach

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK