All museums
breathe research

Curiosity is the cradle of scholarship. The questions we ask ourselves about our holdings are the rootstock of our day-to-day work at the museum. So one of our most important tasks is to keep building on what we know about the works and artists in our collections.

Research is not an end in itself for a museum. We share this knowledge with our visitors and with other researchers – in exhibitions and catalogues, in our Collection Online and at conferences.

 

 

Thomas-Friedrich-Scholarship
for research in photography

One year of research: the Thomas-Friedrich-Scholarship enables young scientists to work with our photographic collection.

The Berlinische Galerie instituted its Thomas Friedrich Scholarship for research in the field of photography in January 2014. It enables a junior academic to spend a year working on uncatalogued material in the Photography Collection. The theme for the programme is defined in advance by an expert jury. The findings of the Thomas-Friedrich-Scholarships are published by the museum in its series “Forschungsberichte”.

Find out more about the Thomas-Friedrich-Scholarship

Research projects

Studiensaal

Hier können sich Interessenten, die einen bestimmten Gegenstand oder Bereich unserer Sammlungen genauer kennen lernen möchten, Werke aus der Grafischen Sammlung, der Fotografischen Sammlung und der Architektursammlung vorlegen lassen und Materialien aus den Künstler*innen-Archiven einsehen.

In dem 40 Meter langen Raum sind sowohl Bestände der Grafischen Sammlung, der Architektursammlung und der Künstler*innen-Archive magaziniert, als auch in einer Kompaktanlage Teile des Bibliotheksbestandes untergebracht.
Im Studiensaal befinden sich darüber hinaus Arbeitsplätze von Mitarbeiter*innen der verschiedenen Abteilungen.

Öffnungszeiten und Kosten

Montag – Freitag
10 – 16 Uhr
Nach Anmeldung

Nutzungsgebühr: 10 EUR, zzgl. Eintrittskarte
Wissenschaftliche Nutzung: kostenlos

Our collection Online: already over 40,000 works and archival documents have been digitised.

Sammlung Online

Eberhard-Roters-Saal

Dieser Raum wurde nach Eberhard Roters (1929 Dresden – 1994 Berlin), dem Gründungsdirektor der Berlinischen Galerie, benannt. Spendenmittel von Privatpersonen und Firmen haben seinen Ausbau möglich gemacht.

Der Raum hat mehrere Funktionen: Hier werden in den Schränken Bestände der Grafischen Sammlung und der Architektursammlung aufbewahrt und gleichzeitig Ausstellungen aus allen Sammlungen des Hauses gezeigt. Zudem können sich hier interessierte Museumsbesucher nach eigener Wahl Zeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien, Architekturzeichnungen und -entwürfe vorlegen lassen.

Öffnungszeiten und Kosten

Montag – Freitag
15 – 18 Uhr
Nach Anmeldung
Tel +49 (0)30-789 02 864

Nutzungsgebühr: 10 EUR, zzgl. Eintrittskarte
Wissenschaftliche Nutzung: kostenlos

By using this website you agree to our privacy policy .

OK