Unsere Sammlung

Berlin, eine Stadt, die niemals fertig ist – und auch ihre Kunst ist immer im Wandel begriffen, vor allem, wenn man die Zeit von 1870 bis heute betrachtet. Genau aus dieser Epoche stammen die Werke, die wir als Landesmuseum sammeln, bewahren, erforschen und ausstellen. Moderne und zeitgenössische Kunst, die in Berlin entstand – so lautet unser Sammlungsauftrag. Bei uns können Sie aber nicht nur Berliner Kunstgeschichte entdecken. Unsere Ausstellungen machen auch die wechselvolle Zeitgeschichte der Stadt lebendig: Kaiserreich, Weimarer Republik, nationalsozialistische Diktatur, Neuanfang nach 1945, Kalter Krieg in der geteilten Stadt, Wiedervereinigung und Gegenwart im Spiegel der Kunst.

Die Berlinische Galerie gehört zu den jüngsten Ausstellungshäusern der Stadt und ist ein interdisziplinäres Museum. Malerei, Skulptur, Installations- und Medienkunst, Grafik, Fotografie, Architektur und die dokumentarischen Nachlässe von Künstler*innen gehören zu unseren Beständen. Zwischen den verschiedenen Kunstsparten entwickeln sich immer wieder spannende Dialoge. Unsere Sammlung steht für diese Stadt und ihre vitale Kunstszene: kreativ, innovativ und immer wieder überraschend. Moderne und zeitgenössische Kunst aus Berlin war und ist international. Die Künstler*innen, die in Berlin wichtige Werke geschaffen haben, kommen aus der ganzen Welt. Und das zeigt auch unsere Sammlung.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK